Info
 

Informationen/Anleitung



Inhalt

  1. Allgemeines
    1. Was ist der Griechisch-Konverter?
    2. Entstehungsgeschichte
    3. Features
    4. Finanzierung
  2. Bedienung
    1. Bedienung Text → Τέξτ
    2. Bildschirmtastatur
    3. Bedienung Τέξτ → Text
  3. Unicode
    1. Allgemein
    2. Schriftarten
  4. Fehler melden



  • Allgemeines
    • Der Griechisch-Konverter ist ein kostenloses Online-Tool zur einfachen Erstellung von griechischen Unicode-Zeichen. Dazu müssen nur die entsprechenden lateinischen (meist die dem Laut ähnlichsten) Buchstaben in das Feld eingegeben werden. Genauere Hinweise zur Bedienung finden Sie in den weiteren Punkten auf dieser Seite.
      Voraussetzung ist nur eine bestehende Internetverbindung. Empfohlen ist außerdem die Verwendung eines aktuellen Browsers mit aktiviertem JavaScript.

    • top zurück zum Inhalt top
    • Die Idee zum Griechisch-Konverter entstand im Oktober 2008, da ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, griechische Unicode-Zeichen zu erstellen, nur den (relativ) komplizierten "Beta-Code" fand. Daher entwickelte ich ein eigenes, damals noch relativ simples Script, das die Konvertierung per JavaScript vornehmen konnte. Dieser Konverter wurde zwar als Internetseite ins Netz gestellt, war aber mehr oder weniger für den Eigengebrauch gedacht. Doch die steigenden Besucherzahlen zeigten, dass doch ein breiteres Interesse nach einem solchen Konverter vorhanden war. So bekam der Konverter ein erstes Design, das sich jedoch schon bald als untauglich herausstellte. Ein weiterer Nachteil bestand darin, dass die Konvertierung per JavaScript erfolgte, also ohne dieses nicht erfolgen konnte.
      Also wurde nach einiger Zeit ein Serverwechsel vollzogen und die Seite in die serverseitige Scriptsprache PHP umgeschrieben. Das Design und die Methode des Konverters blieben aber vorerst noch bestehen.
      In der weiteren Zeit nahmen plötzlich Hacking-Attacken auf den Konverter explosionsartig zu. Deshalb wurden immer wieder Änderungen und Sicherheitsmaßnahmen hinzugefügt, so dass zum Glück all die Attacken geblockt werden konnten. Aber zur Sicherheit wurde der Konverter im April 2009 komplett vom Netz genommen und von Grund auf neu erarbeitet. Dabei wurde neben dem Design und einigen anderen Änderungen auch das Konverter-Script vollständig neu erdacht und geschrieben, so dass es jetzt einerseits eine erhebliche Performance-Steigerung verzeichnen kann und andererseits bei jedem Konvertierungs-Vorgang vom Benutzer individuell mit den einzelnen Automatismen angepasst werden kann.

    • top zurück zum Inhalt top
    • Im Zentrum des Griechisch-Konverters steht die einfache Bedienbarkeit. Deshalb wurden verschiedene Automatismen entwickelt, die nach Bedarf aktiviert oder deaktiviert werden können und die Konvertierung der Zeichen erleichtern. Beispiele dafür sind die automatische Erkennung des Spiritus lenis am Wortanfang und des End-Sigmas am Wortende. Hinweise und Beispiele zur Eingabe finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

    • top zurück zum Inhalt top
    • Der Griechisch-Konverter ist in der aktuellen Version für den Benutzer kostenlos. Für mich als Betreiber fallen jedoch laufende Kosten (Server, Domains...) an; außerdem ist die Erstellung und Instandhaltung einer solchen Seite enorm zeitaufwändig. Daher ist auf jeder Seite rechts ein Spenden-Button zu finden. Ich bitte Sie, von diesem Gebrauch zu machen, falls Sie mit dem Service dieser Seite zufrieden sind. Sie würden mir damit sehr helfen, diesen Konverter anbieten zu können.
      Vielen Dank!

    • top zurück zum Inhalt top
  • Bedienung
    • Um einen griechischen Text zu erstellen, geben Sie einfach die entsprechenden Zeichen in das Textfeld ein und drücken Sie auf Konvertieren. Sie sehen dann den konvertierten Text, eventuell eine Liste mit Zeichen, die vom Konverter nicht erkannt wurden, und Ihren eingegebenen Text. Sie können hier wieder Änderungen vornehmen und erneut auf Konvertieren drücken, jedoch können nur Änderungen in dem lateinischen Text berücksichtigt werden (nicht im griechischen Text!).
      Jedes griechische Zeichen entspricht dem lateinischen Buchstaben, der dem griechischen am ähnlichsten lautet oder gleichsieht. So entspricht beispielsweise ein ä einem Eta (η) oder ein w einem Omega (ω).
      Um einem Zeichen einen Akzent, Spiritus oder ein Iota subscriptum hinzuzufügen, schreiben Sie einfach das entsprechende Steuerzeichen (siehe Tabelle der Steuerzeichen) vor oder auf den jeweiligen Buchstaben. Die Reihenfolge der Steuerzeichen spielt hierbei keine Rolle. Um also beispielsweise ein Alpha mit Akut und Spiritus lenis () zu schreiben, können Sie oder ´>a eingeben, für ein Omega mit Zirkumflex und Iota subscriptum () schreiben Sie ^|w oder |^w.
      Wenn Sie einmal nicht wissen, welches lateinische Zeichen Sie eingeben müssen, um ein gewünschtes griechisches zu erhalten, probieren Sie einfach aus oder verwenden Sie die » Bildschirmtastatur, mit der Sie alle Zeichen, die der Konverter erkennt, eingeben können.

      Tabelle der Steuerzeichen:
      (Fahren Sie mit der Maus über ein Zeichen, um zu erfahren, wo dieses Zeichen auf der Tastatur zu finden ist)
      Akut Lenis Zirkumflex Spiritus asper Spiritus lenis Iota subscriptum
      ´ ` ^ < > |


      Bei jeder Konvertierung könne Sie auswählen, welche Automatisierungen Sie verwenden wollen. Für einfachste Eingaben ist es empfohlen, alle Automatisierungen zu aktivieren. Überprüfen Sie dazu, dass alle Haken gesetzt sind.
      Die Automatisierungen übernehmen folgende Funktionen:
      Hauchzeichen: Diese Funktion setzt bei Vokalen am Wortanfang einen Spiritus lenis, bei einem Rho am Wortanfang einen Spiritus asper. Außerdem wird ein h am Wortanfang automatisch als Spiritus asper erkannt.
      Zeichen: Hier werden Doppelkonsonaten, die nur einem griechischen Buchstaben entsprechen, zu diesem konvertiert (z.B. ch zu χ). Auch ein Ny vor einem k-Laut (z.B. ng) wird hier zu einem Gamma verwandelt (γγ).
      Diphthonge: Da im Griechischen bei Diphthongen am Wortanfang der Spiritus erst auf dem zweiten Vokal gesetzt wird, kann diese Funktion diese Aufgabe übernehmen. Empfohlen vor allem in Kombination mit der Hauchzeichen-Funktion.
      End-Sigma: Setzt am Ende eines Wortes anstelle des normalen, kleinen Sigmas (σ) das End-Sigma (ς).
      End-Omega: Erkennt ein o am Wortende als ω (v.a. für erste Person Singular griechischer Verben).

    • top zurück zum Inhalt top
    • Mit der Bildschirmtastatur können Sie auf einfachste Weise alle Zeichen eingeben, die der Griechisch-Konverter erkennt. Um einzelne Steuerzeichen zu aktivieren, wählen Sie rechts die entsprechende Option aus; die Funktionsweise ähnelt der einer normalen Tastatur. Sie können auch einstellen, dass sich die Steuerzeichen-Auswahl nicht nach Eingabe eines Zeichens deaktivieren soll. Setzen Sie dazu einen Haken bei der Option "Einstellungen beibehalten".

    • top zurück zum Inhalt top
    • Diese Richtung stellt die Umkehrung zur oben beschriebenen Konvertierung dar. Das Hauptziel dieser Konvertierung ist es, die Lautung des eingegebenen griechischen Textes möglichst gut mit lateinischen Zeichen zu beschreiben, so dann sich Benutzer, die keine griechischen Schriftzeichen lesen können, die Lautung des Textes vorstellen können.
      Die hier wählbare Großbuchstaben-Funktion gleicht einen Kleinbuchstaben zwischen zwei Großbuchstaben an diese an. Dies ist z.B. bei einem Text in Großbuchstaben sinnvoll, da der Konverter beispielsweise ein Φ zu Ph ersetzen würde. Mit dieser Funktion würde ein PH daraus werden.

    • top zurück zum Inhalt top
  • Unicode
    • Unicode ist ein internationaler Zeichenstandard, in dem langfristig alle Schriftzeichen als digitalen Code gespeichert werden sollen. Ein Unicode-Schriftzeichen ist also unabhängig von der Schriftart verfügbar. Wenn also z.B. mit diesem Konverter ein griechisches Schriftzeichen erstellt wird, ist es kompatibel zu allen Schriftarten, die Unicode unterstützen. Im folgenden Punkt finden Sie ein paar solcher Schriftarten. Mehr Informationen zu Unicode entnehmen Sie bitte dem » Wikipedia-Eintrag Unicode.

    • top zurück zum Inhalt top
    • Es gibt viele Schriftarten, die griechische Unicode-Zeichen darstellen können. Dabei muss man nur darauf achten, dass auch wirklich alle Zeichen vorhanden sind und dass die Zeichen und dass die Zeichen "schön" aussehen. Hier bietet sich z.B. der mit Windows mitgelieferte Schrifttyp "Palatino Linotype" an, dessen Zeichen wie folgt aussehen:
      Palatino Linotype

      Eine weitere schöne Schriftart ist "TITUS Cyberbit Basic". Sie muss allerdings von der » Homepage der Hersteller heruntergeladen werden:
      TITUS Cyberbit Basic

    • top zurück zum Inhalt top
    • Wie bereits beschrieben ist der Griechisch-Konverter ein selbst programmiertes Projekt. Dabei kommt es leider vor, dass sich irgendwo Fehler einschleichen können. Sollten Sie auf einen Fehler stoßen, auch wenn es "nur" ein Rechtschreibfehler ist, bitte ich um Entschuldigung und wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir diesen über den Link rechts auf jeder Seite mit einer kurzen Beschreibung mitteilen würden.

    • top zurück zum Inhalt top

Unterstützen Sie dieses Projekt




Vielen Dank!

Fehler in der Seite gefunden?


» hier melden
Achtung: Der Griechisch-Konverter wird voraussichtlich zum 31.12.2017 abgeschaltet.
Mehr Informationen oder Hinweis schließen